Programmieren bringt Kindern Spaß! – Interview mit Verena Pausder

Seit Februar 2016 bietet die HABA Digitalwerkstatt in Berlin Programmierkurse und Workshops für Kinder zwischen fünf und 14 Jahren an. Wir sprachen mit der Gründerin Verena Pausder.

Verena Pausder
Verena Pausder, Gründerin HABA Digitalwerkstatt

Was war Ihre Rolle bei der Gründung der HABA Digitalwerkstatt?

Ich hatte Ende 2015 die Idee und habe diese dann der Geschäftsführung vorgestellt. Bei HABA waren sie sofort Feuer und Flamme.

Bei der Eröffnung unserer ersten Digitalwerkstatt in Berlin Anfang 2016 war ich noch Mädchen für alles, inzwischen habe ich ein tolles Team, welches den Alltag in der Digitalwerkstatt meistert und mir hilft, neue Standorte zu eröffnen.

Warum geht HABA, eine Marke für hochwertiges Kinderspielzeug, jetzt den digitalen Weg?

HABA möchte gerade im Bereich der digitalen Bildung von Kindern und Familien vorangehen, dafür bietet die Digitalwerkstatt die ideale Basis. Uns ist es besonders wichtig, Kindern unabhängig von ihrem sozialen Umfeld an den Angeboten der Digitalwerkstatt teilhaben zu lassen und das Thema digitale Bildung an Schulen auf die politische Agenda zu setzen. Die digitalen Ambitionen sind, dass Kinder nicht Konsumenten, sondern Gestalter der neuen Welt werden sollen. Wir müssen sie befähigen, ermutigen, ihrer Kreativität auch in der digitalen Welt freien Lauf lassen zu können. Das sollen die Digitalwerkstätten möglich machen, in denen wir Kindern Programmieren, Robotics, 3-D-Druck und das Drehen von Animationsfilmen beibringen.

Wie zahlt das auf die Marke HABA mit analogem Spielzeug ein?

HABA hat sich immer als Partner von Familien und Kindern verstanden und mit seinen Spielen und seinem Spielzeug die Kindheit begleitet. Die digitale Welt wird nun immer mehr eine weitere Dimension der Kindheit, und so möchte HABA auch in diesem Bereich qualitativ hochwertige Angebote für Familien schaffen.

HABA Digitalwerkstatt


Darum sollten Kinder programmieren lernen

  • Die Zukunft ist digital. In fast allen Berufen sind Digitalwerkzeuge bereits in Betrieb. Ein Verständnis für die Prozesse dahinter erleichtert es Kindern, sich in der Welt von morgen zurechtzufinden.
  • Die Welt aktiv gestalten. Beim Programmieren lernen Kinder, bedacht und bewusst zu agieren, Probleme zu erkennen und sie zu lösen. Sie erleben sich dabei als aktiv und handlungsfähig – und entwickeln sich zu kompetenten Gestaltern ihrer Welt.
  • Programmieren macht Spaß. Wer Basteln mag, wird Programmieren lieben! Mit digitalen Werkzeugen können Kinder nicht nur Objekte und Figuren kreieren, sondern sie auch zum Singen und Springen bringen.